Personal tools
You are here: Home www.bonhoeffer.ch Bücher von Bonhoeffer
Document Actions

Bücher von Bonhoeffer

by webadmin last modified 2007-11-06 17:32

Dietrich Bonhoeffer: Widerstand und Ergebung

Briefe und Aufzeichnungen aus der Haft. Gütersloher Verlag, 18. Auflage 2005, 234 Seiten, Fr. 23.80

Dieser Band eignet sich besonders für einen Einstieg in Bonhoeffers Den­ken und Glauben und ist auch für Lese­gruppen geeignet. Bonhoeffers Briefe und Aufzeichnungen sind ein privates Dokument von grösster zeitgeschicht­licher Bedeutung. Dieser theologische Klassiker – in 17 Sprachen übersetzt – inspirierte und prägte die Theologie in der zweiten Hälfte dieses Jahrhunderts dauerhaft. Gegenüber älteren Ausgaben wurde das Buch in mehrfacher Hin­sicht erweitert: Neu aufgefundene oder an anderer Stelle publizierte Stücke fanden Aufnahme, und auch bisher un­veröffentlichte Briefe aus dem Kreis der Familie werden hier zugänglich ge­macht.

***

Der Genfer Verlag 'Labor et Fides' hat im Mai 06 die französische Übersetzung von 'Widerstand und Ergebung' wieder neu herausgegeben:

Dietrich Bonhoeffer: Résistance et soumission

Collection : OEuvres de Dietrich Bonhoeffer, tome 8, Nombre de pages : 652, Format : 14.8 x 21.5. ISBN : 2-8309-1198-9, Prix de vente public : € 37.- / CHF 59.-, siehe dazu: Resistance et soumission, 2006

Mehr zu den französischen Übersetzungen von Bonhoeffers Büchern finden Sie hier:

Parole de la prédication (La), 01/04, 2003
Ethique, 1997
Textes choisis, 1978
Nature de l'Eglise (La), 1972
Tentation, 1968
De la vie communautaire - Livre épuisé
Prix de la grâce (Le) - Livre épuisé

Bonhoeffer/von Wedemeyer: Lettres de fiançailles, 1998

Siehe dazu unten (Referenz): Labor et Fides, Dossier de presse

***

Dietrich Bonhoeffer: Nachfolge

Gütersloher Taschenbücher, GTB 455,
2. Auflage 2005, 391 Seiten, Fr. 36.-

Bonhoeffers Auslegung der Bergpre­digt unter dem Aspekt der «Nachfolge Christi» sowie seine neutestament­lichen Vorlesungen aus Finkenwalde. «Nachfolge» wurde 1937 erstmals ver­öffentlicht und im Dritten Reich als au­thentische Bezeugung christlichen Glaubens und daher als Kampfschrift gegen die nationalsozialistische Un­rechtsherrschaft verstanden.

 

Dietrich Bonhoeffer: Gemeinsames Leben

Gütersloher Verlag, 27. überarbeitete Auflage 2004, 120 Seiten, Fr. 16.60

Nach der Schliessung des Prediger­seminars und Bruderhauses Finken­walde hat Bonhoeffer seine grundsätz­lichen Überlegungen über das Funktio­nieren einer christlichen Kommunität niedergeschrieben. Noch heute sind viele seiner Gedanken und Impulse für eine praxisorientierte Spiritualität weg­weisend. Nach Bonhoeffer hat das ge­meinschaftliche Leben nicht das Ziel, das eigene Ich auszulöschen, sondern soll den einzelnen frei, stark und mün­dig machen und zu christlich verant­wortetem Handeln im Alltag befähigen.

 

Dietrich Bonhoeffer: Ethik

Gütersloher Taschenbücher, Güterslo­her Verlag, 1. Auflage 1998, 566 Seiten, Fr. 44.50

Bonhoeffers zwischen 1940 und 1943 niedergeschriebene Manuskripte zur «Ethik» werden hier in der rekon­struierten Reihenfolge ihrer Entstehung publiziert. Die Anmerkungen der Her­ausgeber begründen die neue Rekon­struktion und erhellen u.a. die teil­weise chiffrierten, zeitgeschichtlichen Bezüge dieser Ethik und ihre theologi­sche Bedeutung


Brautbriefe Zelle 92, Dietrich Bonhoeffer/Maria Wedemeyer 1943 - 1945

Herausgegeben von Ruth-Alice von Bismarck und Ulrich Kabitz. Mit einem Nachwort von Eberhard Bethge.
Beck`sche Reihe, 2004, 4. durchgesehene Aufl., 328 Seiten. 10 Abb., Paperback, Fr. 19.70

Ein intimes, bewegendes Buch, das die Briefe enthält, die der inhaftierte Bonhoeffer und seine Braut Maria von Wedemeyer einander schrieben. Jahrzehntelang blieben diese Briefe unter Verschluss. Erst 1974 läßt Maria von Wedemeyer die Briefe von ihrer Sekretärin abschreiben und übergibt sie kurz vor ihrem Tod im Jahre 1977 in den USA ihrer Schwester Ruth-Alice von Bismarck. 1992 werden sie sorgfältig kommentiert - und mit einem Kapitel über Maria von Wedemeyers weiteren Lebenslauf ergänzt - herausgegeben. Das Buch wird umgehend zum Bestseller.


Freiheit zum Leben, Dietrich Bonhoeffer für Jugendliche, Hg. von Manfred Weber

Gütersloher Verlagshaus, 3. Auflage 2004, 96 S., 19 s/w Fotos, geb., Fr. 13.90

Junge Menschen, die nach dem Sinn und dem Wert des Lebens fragen, können in Bonhoeffers Texten und Predigten vieles finden, das ihnen Mut macht. Manfred Weber hat Texte ausgewählt, die Jugendlichen einen Zugang zum Werk dieses außergewöhnlichen Mannes ermöglichen.

Unter Überschriften wie "Freiheit", "Liebe", "Vertrauen" und "Wünsche" sind die sinnspruchartigen Texte zusammengestellt. Zudem rundet ein kurzer, bebilderter Abriss von Bonhoeffers Leben dieses Bändchen ab. Gut geeignet als Geschenkbuch zur Konfirmation.

Der Herausgeber, Manfred Weber, ist Verlagsbuchhändler und leitete von 1977 - 1992 den Chr. Kaiser Verlag in München