Personal tools
You are here: Home www.bonhoeffer.ch Filme, Dias und Ton
Document Actions

Filme, Dias und Ton

by webadmin last modified 2006-01-17 20:39


Alle hier vorgestellten Medien könn­nen über den Ökumenischen Me­dienladen bezogen werden. Der Verleih ist für Zürcher Kirchgemein­den unentgeltlich.

Medienladen
Badenerstrasse 69
Postfach
8026 Zürich
Tel. 044 299 33 81
info@medienladen.ch
www.medienladen.ch


Spielfilm: «Bonhoeffer. Die letzte Stufe»

Film von Eric Till, DVD, Länge: 86 Mi­nuten, NFPteleart/Eikon Film, 1999

Gedreht wurde in Prag, Toronto, Berlin und Brandenburg. Ausgezeich­net mit der «Goldenen Nymphe» als beste Produktion des Internationalen TV-Festivals Monte Carlo. Der Film be­ginnt mit Bonhoeffers Kontakten zu afroamerikanischen Gemeinden in den USA und endet mit seiner Hinrichtung. «Der Film sagt mehr als viele Lehrstun­den!» Deutsches Allgemeines Sonn­tagsblatt. Weitere Infos zum Film inklu­sive Pressemappe sind zu finden über: www.bonhoeffer-derfilm.de

Ab 15 Jahren. Die DVD kann beim Me­dienladen für Fr. 39.- (plus Versandko­sten) auch gekauft werden.
 

Spielfilm: «Bonhoeffer. Die letzte Stufe». Spezialausgabe «DVD educativ»

Diese Spezial-DVD enthält neben dem Spielfilm auch Arbeitshilfen, Unter­richtsmodelle sowie umfangreiches zu­sätzliches Begleitmaterial über Bon­hoeffer und die Entstehung des Filmes.

Die DVD educativ kann beim Me­dienladen für Fr. 89.- (plus Versandko­sten) auch gekauft werden.
 

Dokumentarfilm: «Bonhoeffer – Pastor, Pazifist, Widerstands­kämpfer»

Film von Martin Doblmeier, DVD, Länge: 92 Minuten, Chrismon 2003

Interviews mit Zeitzeugen, Histori­kern, und Kirchenleuten, eingeblende­te historische Filmdokumente und Aus­züge aus Bonhoeffers Briefen und Tex­ten zeichnen ein packendes Bild des Menschen und grossen Theologen Dietrich Bonhoeffer.

Die amerikanische Produktion ist bei einem US-Filmfestival zuerst durch­gefallen. Aber die Filmgesellschaft liess sich nicht unterkriegen und organi­sierte Vorführungen in vielen Kirchen. So kam der Film schliesslich doch noch ins Kino und sorgte für ausver­kaufte Vorstellungen. « Eine berühren­de Erzählung über die Natur des Glau­bens – kraftvoll und schockierend», urteilte die New York Times.

Ein Interview mit dem amerikani­schen Regisseur Martin Doblmeier ist zu finden auf http://www.chrismon.de/ctexte/2004/3/3-8.html

Ab 15 Jahren
Der Film kann beim Medienladen für Fr. 39.- (plus Versandkosten) auch ge­kauft werden.

Dokumentarfilm «Dietrich Bon­hoeffer – Nachfolge und Kreuz, Widerstand und Galgen»

Film von Hans Joachim Dörger. VHS mit Begleitheft, 28 Minuten. Calwer Verlag Stuttgart / Matthias-Film GmbH Stuttgart 1992

Interviews mit Weggefährten Bon­hoeffers sowie Stationen seines Lebens: das grossbürgerliche Elternhaus in Berlin-Grunewald, Finkenwalde, Ge­fängnis Tegel, KZ Flossenbürg.

Persönliche Eindrücke und Erleb­nisse mit Bonhoeffer u.a. von Eberhard Bethge, Albrecht Schönherr, Klaus von Dohnanyi (ein Neffe Bonhoeffers), Gaetano Latmiral (ein Mithäftling Bon­hoeffers in Tegel). Besonders geeignet als Anspielfilm für vertiefte Diskussio­nen und Reflexionen.

Ab 15 Jahren. Die VHS kann auch beim Calwer Verlag gekauft werden (http://www.calwer.com), ist aber teuer: Fr. 104.- plus Versandkosten.
 

Dokumentarfilm: «Von guten Mächten»

Untertitel: Dietrich Bonhoeffers Weg in den Widerstand». Film von Christian Berger, VHS, Länge: 30 Minuten, Mat­thias-Film, 1996

Der Film skizziert anhand von Doku­mentaraufnahmen und Interviews den Lebensweg Bonhoeffers. Daneben wer­den Auszüge aus dem Briefwechsel zwischen Bonhoeffer und seiner Ver­lobten vorgetragen. Der Film schliesst mit der Frage nach der Bedeutung Bonhoeffers für unsere Zeit.

Ab 15 Jahren 
 

Tonbild «Dietrich Bonhoeffer»

Von Susanne Dress-Bonhoeffer, 40 Schwarz-weiss-Dias, Tonkassette 15 Min. und Textheft, Produzent: FWU, München; vor 1983

Die Schwester des Theologen und Widerstandskämpfers schildert anhand von Familienfotos sein Leben. Dazwi­schen sind Zitate aus seinen Büchern und Briefen eingeblendet.

Ab 15 Jahren
 

Diareihe «Von guten Mächten wunderbar geborgen»

Autoren: Angela Reinders, Peter Bu­cher, 18 Farbdias mit Textheft, Berg­moser+Höller, Aachen; 1994

Im letzten Kriegswinter, an der Jah­reswende 1944/1945, hat Dietrich Bonhoeffer dieses vertrauensvolle Gebet geschrieben. Ungezählte Men­schen haben seither aus diesen Stro­phen, die er in seiner Haft verfasste, Trost und Hoffnung geschöpft.

Diese meditative Diareihe folgt den vier Zeilen der Schlusstrophe, welche die bekannteste ist. Kunstbilder, darun­ter einige von Bonhoeffers Freund Karl Hofer, und Realfotos begleiten die be­sinnlichen Texte.

Ab 15 Jahren 
 

Diareihe: «Dietrich Bonhoeffer»

Von Winfried Maechler, 38 Schwarz­weiss-Dias mit Textheft, EZB, Witten; vor 1983

Leben und Wirken von Bonhoeffer: Jugend, Begegnung mit Karl Barth, New York, Judenverfolgungen, Bekennende Kirche, Finkenwald, Widerstand gegen Hitler, Gefangenschaft in Tegel, Hin­richtung in Flossenbürg.

Ab 15 Jahren
 

Zu den Aufführungsrechten

Die hier besprochenen Medien können im Religions- oder Konfir­mandenunterricht sowie in ge­schlossenen Gesprächsgruppen unentgeltlich gezeigt werden.

Bei öffentlichen kirchlichen Vorführun­gen empfiehlt es sich hingegen, die Rechte abzuklären. Der Medienla­den (siehe oben) ist zur Beratung bereit (Tel. 044 299 33 81). 

Er hat zudem ein Merkblatt dazu verfasst, das von der Website des Medienladens heruntergeladen werden kann. Siehe: 

http://www.medienladen.ch/download/ Merkblatt_Urheberrecht.pdf